Carlos Peralta

Carlos Peralta wurde 1986 in Arequipa/Peru geboren. Schon im Kindesalter erfuhr Carlos in seiner Familie lateinamerikanische Musik in ihrer stilistischen Vielfalt. Als Jugendlicher kam er nach Turin/Italien, wo er das Studium der klassischen Musik begann und dann am Vorarlberger Landeskonservatorium bei Georg Gaupp-Berghausen fortführte. Nach dem Studienabschluss in Feldkirch setzte Carlos Peralta seine Ausbildung in Sevilla/Spanien fort. Prägende künstlerische Impulse vermittelte ihm Francisco Bernier.

Gefördert durch ein Stipendium der spanischen A.I.E. (Artistas Intérpretes o Ejecutantes) entdeckte er seine Leidenschaft für Flamenco-Musik: Niño de Pura, Pedro Sierra und Paco Cortez waren seine herausragenden Dozenten. 2015 präsentierte er in Lima/Peru seine eigenen Kompositionen beim Gitarren Festival „Flamenco y Fusion“. Carlos Peralta verbindet traditionelle Formen mit zeitgemäßen Deutungen.

Seit 2016 unterrichtet Carlos Peralta an der Musikschule Feldkirch und tritt in verschiedenen Kammermusikbesetzungern von Klassik bis Flamenco auf.